Wohnzimmer

‚die box‘ ist ein Projektraum in Berlin-Schöneberg für Ausstellungen, Konzerte, Filmabende und Theateraufführungen, Performances, Salons, Lesungen,  Aktionen, Auktionen, Symposien und im Besonderen den intergenerativen, interdisziplinären Diskurs.

Von 1994–1999 war die box Teil der West-Berliner Subkultur, nannte sich und war young contemporary. Seit 2018 ist sie wieder Keimzelle für Ideen. ‚die box‘ bietet Gelegenheiten und einen Rahmen für kreative Übungen – Avantgarde im Hochparterre, denn machen ist wie wollen, nur krasser.

Aktuelle Ausstellung

17.09.22 bis 03.10.2022

Eröffnung, Sonnabend 17. September 19–22 Uhr
Öffnungszeiten, Do. bis Sa. von 16–19 Uhr
Finissage, Freitag 30. September 17–20 Uhr

Eröffnung Samstag 17.September 2022 ab 19 Uhr

Nächste Veranstaltung

Lea Barletti und Werner Waas

Anmeldung erbeten

06.10.22 um 19.30 Uhr, auf deutsch und italienisch

Antigone – Kammertragödie/tragedia da camera
von Sophokles

Antigone tratta di valori personali, intimi, e valori comuni, del conflitto tra potere e responsabilità, resistenza e colpa, compassione e hybris. Proponiamo una versione intima della tragedia sofoclea per spazi non teatrali e appartamenti privati, per creare micro comunità di riflessione, pensiero, dialogo, sui temi irrinunciabili con i quali la tragedia greca ci interroga da millenni.

Antigone handelt von inneren und gemeinschaftlichen Werten und vom Konflikt zwischen Macht und Verantwortung, Widerstand und Schuld, Mitleid und Hybris. Wir zeigen eine intime Version der Tragödie des Sophokles für nicht theatrale Orte und Privatwohnungen, um kleine Zellen zu schaffen für Austausch und Denken zu unverzichtbaren Themen, mit denen uns die griechische Tragödie seit Jahrtausenden konfrontiert.

Nächste Ausstellung

22.10–5.11.2022

Eröffnung der Ausstellung: Sonnabend, 22.10.22, 18–22 Uhr
Öffnungszeiten: 23./29./30.10 und 4./5.11 von 16–19 Uhr
und nach Vereinbarung

Gespräch: Sonnabend, 5.11.2022, um 17 Uhr, danach Finissage

Malerei für Kurzsichtige – Punktuelle Erinnerungen

Martin Mißfeldt zeigt Punkte-Bilder, vorwiegend aus seiner  „Bruegel-Serie“. Er selbst beschreibt sein box-talk wie folgt: „Am Mittwoch, den 5.11.2022 wird ein Künstlergespräch vor Ort klären, ob meine Bilder irgendeine Relevanz haben.“

www.martin-missfeldt.de